Wichtige Informationen zum Fahren mit einem Lastenfahrrad

Fahren mit dem Lastenfahrrad

Üben Sie das sichere Anfahren und Bremsen. Fahren Sie auf Hindernisse oder Boden-Unebenheiten zu, sollten Sie unbedingt frühzeitig das Tempo reduzieren. Beim Wenden und Umfahren von Hindernissen ist auch die Breite des Lastenfahrrades zu beachten. Beim Passieren von Verkehrszeichen und bei der Durchfahrt zwischen Pollern sollten Sie besonders vorsichtig sein und Reserve-Abstand einhalten.

Bedenken Sie bitte, dass Sie sich als Fahrer eines Lastenfahrrades auf die veränderten Eigenheiten eines, ggf. beladenen, Lastenfahrrades  einstellen müssen.

Achten Sie auch darauf, dass Ihr Fahrrad sicher steht, wenn Sie es abstellen.

Das Lastenfahrrad muss verkehrssicher und den Vorschriften der StVZO entsprechen sobald Sie am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen.

 

Fahren und Beladung

Beachten Sie bitte die Größe, das Volumen und das Gewicht der Gegenstände, die Sie mit Ihrem Lastenfahrrad bewegen möchten. Prüfen Sie auch die maximale Beladungsmöglichkeit Ihres Lastenfahrrades.

Beim Beladen des Lastenfahrrades ist darauf zu achten, dass der Schwerpunkt möglichst niedrig gehalten wird. Je höher der Lastenfahrrad beladen wird, desto unruhiger ist das Fahrverhalten. Fahrräder neigen beim Überfahren von Radweg-Bordsteinen oft zum Springen. Leichte Ladung wird durchgeschüttelt und kann evtl. sogar herausfallen.

Achten Sie auch darauf, wie Sie die Gegenstände, die Sie auf Ihrem Lastenfahrrad mitnehmen möchten, sichern können. Das Transportgut ist am besten mit Spanngurten gesichert. Diese sind an den Gepäckträgern einfach und bequem anzubringen.

Beachten Sie die Hinweise hinsichtlich der zulässigen Zuladung des Lastenfahrrades.

Der Laderaum des Gepäckträgers sollte maximal bis zur Oberkante beladen werden.

 

Fahren und Bremsen

Bevor Sie das Transportrad im Straßenverkehr benutzen, sollten Sie an einem sicheren Ort vorsichtige Bremsversuche durchführen, um das Verhalten des Fahrrades beim Bremsen kennen zu lernen.

Beachten Sie bitte, dass insbesondere ein beladenes Transportfahrrad immer die Fahreigenschaften verändert. Das Fahren mit Zuladung erfordert ein angepasstes Fahrverhalten, speziell was die Geschwindigkeit und das Bremsen betrifft. Deshalb ist die Eingewöhnung im Fahrbetrieb sehr wichtig. Eine vorausschauende und klare, aber defensive Fahrweise ist zu empfehlen.

Beim Bremsen in Kurven verstärken die Kräfte der Zuladung die Tendenz zum seitlichen Wegrutschen des Hinterrades. Bedenken Sie auch, dass sich der Bremsweg mit Zuladung um ein Mehrfaches verlängert.

Der Untergrund spielt beim Bremsvorgang ebenfalls eine erhebliche Rolle. Asphalt, Kopfsteinpflaster oder unbefestigter Feldweg lassen Ihr Transportrad beim Bremsvorgang unterschiedlich reagieren. Dies gilt besonders bei nassem Straßenbelag, feuchtem Laub oder Sand auf der Fahrbahn.

Machen Sie Probefahrten mit beladenem sowie mit unbeladenem Transportfahrrad. Unternehmen Sie Bremsmanöver geradeaus und in Kurven. Überfahren Sie auch Hindernisse (Schlaglöcher, Bordsteinkanten, etc.), um die veränderten Fahreigenschaften kennen zu lernen.

Kontrollieren Sie besonders beim Fahren mit Zuladung Ihre Bremsanlage regelmäßig.

 

Fahren und Beleuchtung

Sobald Sie mit Ihrem Transportrad am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen muss Ihr Fahrrad über eine funktionsfähige Lichtanlage verfügen.

 

Wartung und Pflege

Auch wenn Ihr Lastenfahrrad weitgehend wartungsfrei ist, sollten die nachfolgenden Hinweise berücksichtigt werden.

Leichtes Fahren mit dem Lastenfahrrad hängt u. a. vom ausreichenden Reifendruck ab. Fehlender und unterschiedlicher Reifendruck beeinträchtigt das leichte und sichere Fahren erheblich. Die Reifen des Lastenfahrrades sollten regelmäßig auf ausreichendes Profil und einwandfreien Zustand geprüft werden.

Die Speichen gehören zu den wichtigen Laufrad-Komponernten, die regelmäßig auf festen Sitz und Spannung geprüft werden sollten.

Versehen Sie alle beweglichen Teile regelmäßig mit geeignetem Fett. Das Fahrzeug hat dadurch eine deutlich höhere Lebensdauer und Sie beugen Korrosion vor.

Lagern Sie Ihren Transportfahrrad trocken in einem adäquaten Raum. Schützen Sie das Fahrrad vor übermäßiger Sonne und Feuchtigkeit.

Pflegen und reinigen Sie Ihr Lastenfahrrad mit passenden Pflegemitteln und/oder mit Wasser und Spülmittel. Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsmittel! Schützen Sie so Ihren Lastenfahrrad vor Streusalzen und vor Korrosion im Wintereinsatz.

Verwenden Sie zur Reinigung keinen Hochdruckreiniger, es könnten dadurch Schutzschichten entfernt werden und Schmutzpartikel werden in Lagerungsteile gedrückt.

 

Sicherheits- und Warnhinweise

Sicherheits- und Warnhinweise fürs Fahhrad

Beachten Sie unbedingt den verlängerten Bremsweg beim Fahren mit einem Lastenfahrrad. Achten Sie auch auf gute und sichere Bremsen.

Überprüfen Sie bitte regelmäßig alle Anbauteile auf Beschädigungen. Falls ein Schaden sichtbar wird, tauschen Sie die betroffenen Teile sofort aus.

Benutzen Sie Ihr Lastenfahrrad nur gemäß der jeweiligen Zulassung.

Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt!