Fahrradüberdachung mit Dachbegrünung und Photovoltaikanlage

Der verfügbare Bauplatz in unseren Städten wird immer knapper. Deswegen müssen oft Grünflächen weichen, um Bauvorhaben umzusetzen. Dadurch schwindet der Lebensraum für Tiere, Sonnenstrahlen heizen die Betonflächen auf und bei Unwettern sammelt sich Wasser, weil es auf versiegelten Flächen nicht versickern kann. Das stellt nicht nur Städteplaner vor große Probleme, sondern verringert die Lebensqualität.

Gleichzeitig hat jedes Gebäude ein Dach, das in vielen Fällen genutzt werden könnte, um diese Herausforderungen in Angriff zu nehmen. Diese Flächen zu begrünen bietet eine Möglichkeit, die angesprochenen Probleme zu lösen. Ein Beispiel bietet die Stadt Utrecht in den Niederlanden, wo über 300 Bushaltestellen mit einem Sedum-Gründach ausgestattet wurden. Von den vielen Vorteilen, die eine Dachbegrünung bringt, können auch Sie als Unternehmen profitieren.

Drei große Vorteile, die begrünte Dächer bieten

Umweltfreundlich

Begrünte Dächer sind umweltfreundlich. Beispielsweise speichern die Pflanzen und das Substrat, auf dem sie wachsen, bei Regen Niederschlagswasser und geben es zeitversetzt wieder ab. Dadurch wird die Kanalisation entlastet, wenn sie es am nötigsten hat. Darüber hinaus sorgt ein Gründach für Lebensräume. Insekten finden Nahrung und Nistplätze, bestäuben Pflanzen und diesen Säugetieren und Vögeln als Nahrung. Schließlich dient die Bepflanzung auch als natürliche Klimaanlage, weil sie die Sonnenstrahlen aufnimmt und sich die Fläche unter dem Dach weniger aufheizt – das freut beispielsweise bei Raucherunterständen Ihre Mitarbeiter.

Gesundheitsschutz

Ein weiterer Vorteil ist der Gesundheitsschutz. Schall wird absorbiert, wodurch der Lärmpegel sinkt und die Geräuschkulisse angenehmer wird. Zusätzlich reinigen die Pflanzen die Luft, indem sie Staub und Schadstoffe binden, womit die Luftqualität steigt.

Wirtschaftliche Vorteile

Schließlich hat eine Dachbegrünung auch wirtschaftliche Vorteile. Die Dachdichtung ist vor Witterung und hohen Temperaturen geschützt, wodurch ihre Lebenszeit verlängert wird. Nicht von der Hand zu weisen ist außerdem, dass die Dachbegrünung ein Statement ist; sie verleiht ein Image der Nachhaltigkeit, das Ihre Mitarbeiter und Kunden zu schätzen wissen. Wenn Sie sich bereits mit überdachten Fahrradstellplätzen an der Verkehrswende beteiligen, setzen sie mit einem begrünten Dach dem Ganzen die Krone auf.

Extensive oder intensive Dachbegrünung?

Es gibt zwei Arten der Dachbegrünung: extensiv und intensiv. Die Unterschiede liegen unter anderem in der Pflege und ihrem Gewicht. Die extensive Dachbegrünung verwenden robuste Pflanzenarten mit niedrigem Pflanzenwuchs. Darüber hinaus brauchen solche Pflanzen keine dicke Subtratschicht, womit die Aufbauhöhe gering bleibt. Das Gewicht hält sich mit 60 bis 180 kg/m2 ebenfalls in Grenzen. Das Ganze ist pflegeleicht:  Die Pflege muss ein bis zwei Mal im Jahr stattfinden und es reicht aus, wenn Sie die Entwässerung und die Wurzelbildung kontrollieren, unerwünschten Fremdbewuchs entfernen, die Pflanzen gegebenenfalls auf die gewünschte Höhe zurückschneiden und Langzeitdünger aufbringen.

Querschnitt einer Überdachung mit Dachbegrünung

Die Dachbegrünung für die Überdachung besteht aus Pflanzwannen, die sich optimal in das Trapezblech einfügen.

Die zweite Art ist die intensive Dachbegrünung. Im Gegensatz zur extensiven Dachbegrünung können bei dieser Form auch Gras, Stauden und Bäume gepflanzt werden. Das Ergebnis sind Dächer, die wie Parkflächen aussehen. Damit gehen allerdings höhere Ansprüche an die Wasser- und Nährstoffversorgung einher. Außerdem wiegt das Ganze deutlich mehr – 320 bis 1200 kg/m2. Auch die Pflege ist komplexer – mehrmals im Jahr muss die Bewässerung überprüft, die Vegetation auf die gewünschte Höhe zurückgeschnitten und, falls vorhanden, der Rasen gepflegt werden. Daraus ergibt sich insgesamt ein höherer finanzieller Aufwand als für die extensive Dachbegrünung.

Bei Überdachungen, beispielsweise für Fahrrad- oder Raucherunterstände, ist eine extensive Dachbegrünung die richtige Wahl. Die Kosten sind überschaubar und die Vorteile liegen auf der Hand. Achten Sie jedoch darauf, dass die Überdachung für die erhöhte Dachlast ausgelegt ist: Eine mit Wasser vollgesogene Dachbegrünung wiegt eine Menge. Unter Umständen ist es auch möglich, bestehende Überdachungen mit einem solchen System nachzurüsten. Wir beraten Sie gerne, ob ein grünes Dach für Ihr Projekt in Frage kommt.